Der Garantie Direkt-Blog

Garantie Direkt-Blog - Wissenswertes rund um Pkw, Reparaturkosten und Garantie

Lies' Dich schlauer Wissenswertes rund um Auto, Gebrauchtwagen-Garantie und Reparaturkosten-Versicherung.

19-08 // Klimatisierung versus Spritverbrauch

  Sicher hast Du schon den Satz gehört: "Wenn Du die Klimaanlage im Auto zu lange nicht benutzt, geht sie kaputt." Und der Spritverbrauch? "Ohne Klimaanlage bin ich doch sparsamer unterwegs...". Das ist zwar im Prinzip richtig. Doch bleibt der Klimakompressor längere Zeit ohne Antrieb, können sich die beweglichen Teile "festfressen". Oft ist dann nur ein Austausch des Kompressors möglich (ziemlich teuer).

Daher mein Tipp: Lass' die Klimaanlage eingeschaltet und genieße im Sommer die kühle Brise und im Winter den Effekt der Lufttrocknung, der die Scheiben beschlagfrei hält. In beiden Fällen kommt Dich der mäßige Mehrverbrauch an Kraftstoff über das ganze Jahr günstiger als eine Reparatur des Klimasystems.

Für die Klimaanlage Deines Autos tust Du damit Dein Möglichstes. Und was ist mit dem Rest der vielen Fahrzeugbauteile?

Es kann immer etwas kaputt gehen. Dieser Satz gilt seit der Erfindung des Autos - und heute noch mehr wegen der vielen elektronischen Steuergeräte für Bremsen, Lenkung, Licht, Fahrwerk, Motor und Entertainmentsysteme. Die Reparaturen am Auto sind nicht billiger geworden, die Fehlerquellen zudem zahlreicher.

Garantie Direkt bietet Dir diesen Deal: Für einen planbaren und fairen Monatsbeitrag übernehmen die Dein Risiko unvorhersehbarer Reparaturkosten - auch für die Klimaanlage, falls Du den Tipp oben zu spät gelesen hast. Klingt doch ganz vernünftig, oder? Du willst konkrete Zahlen wissen? Dann besuch' einfach den Tarifrechner von Garantie Direkt oder ruf' bei der GAV an: 02541 802-801.

19-07 // In den Urlaub mit dem Pkw

  Rechtzeitig zum Beginn der Sommerferien haben wir Technisches und Praktisches für eine erfolgreiche Urlaubsfahrt mit dem Pkw zusammengestellt. Denn ganz gleich, wohin es geht - es gibt durchaus ein paar Dinge, die Du vor Fahrtantritt erledigen solltest:

Auto fitmachen, alle Reisepapiere zusammensuchen und den Reiseverlauf grob vorplanen.

Damit Du alles im Blick hast, haben wir die Einzelheiten in eine kleine Checkliste im PDF-Format gepackt -  zum Anschauen oder Ausdrucken, ganz wie Du willst. Ein Service für Dich von Garantie Direkt. Schönen und pannenfreien Urlaub!

19-06 // Erfolgreiche Starthilfe – so geht’s!

  Was ist nach der Pannenstatistik des ADAC (motorwelt 05-2019) häufigster Grund fürs Liegenbleiben unserer Pkw? Die Autobatterien. Zum Glück gibt es praktisch immer ein kurzes Leben danach. Dazu braucht es nur einen helfenden Menschen mit funktionierender Batterie im Auto und ein Paar Starthilfekabel. Moment noch! Was schließt man jetzt wo an? Und in welcher Reihenfolge? Schließlich können Mensch und Maschine empfindliche Schäden davontragen, wenn der Ablauf nicht stimmt.

Alles nur eine Frage der Reihenfolge - der "amtliche" Ablauf einer Starthilfe mit Kabel

  • Alle Stromverbraucher im "Pannenauto" ausschalten
  • Rotes Kabel an den Pluspol der "toten" Batterie und danach an den Pluspol der lebendigen Batterie anschließen
  • Schwarzes Kabel an den Minuspol der lebendigen Batterie und danach an ein unlackiertes Metallstück der Karosserie des "Pannenautos" klemmen (Dreck und Rost vorher wegkratzen)
  • Den Motor des Fahrzeugs mit der lebendigen Batterie starten (dabei die Drehzahl des Motors mit dem Gaspedal etwas höher halten)
  • Den Motor des "Pannenautos" starten
  • Kabel in umgekehrter Reihenfolge wieder abnehmen: Blankes Metall, Minuspol lebendige Batterie, Pluspol lebendige Batterie, Pluspol "tote" Batterie

Die Fahrt mit dem "Pannenauto" sollte danach nicht zu kurz sein (30-60 Minuten), um den nächsten Start wieder aus eigener Kraft zu schaffen.

Auch bei anderen Pannen gilt: Die richtige Reihenfolge spart Ärger

Eine leere Batterie ist das pure Vergnügen im Vergleich zu vielen anderen Pkw-Schäden, und oft ist dabei die Reihenfolge so: Panne, Werkstatt, Rechnungsschock. Mit Garantie Direkt kannst Du die Reihenfolge zu Deinen Gunsten abändern: Reparaturkostenversicherung, Panne, Werkstatt, Entspannt-auf-die-Rechnung-schauen :-)

Entscheidend ist, vorher eine Reparaturkostenversicherung abgeschlossen zu haben. Wie das geht? Schau' einfach hier auf den Tarifrechner von Garantie Direkt oder sprich direkt mit den Erfindern, der GAV Versicherungs-AG. Die erreichst Du telefonisch unter 02541 802-801.

19-05 // Der Zahnriemen – Kapitale Motorschäden und wie man sie vermeidet

  Dein Auto hat mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Zahnriemen. "Aha..." Und Du fragst Dich vielleicht, was Dich das angehen sollte. Und ich antworte; Das Wissen um die Existenz und die Funktion dieses wichtigen Teils ist äußerst wichtig. Zunächst einmal: Zahnriemen kennen nur Gut oder Böse: Wenn sie funktionieren, ist alles gut. Wenn sie plötzlich nicht mehr funktionieren, weil sie durchrutschen oder gar reißen, geht das für den Motor fast immer böse aus: Motorschaden, oft irreparabel.

Das erklärt sich so: Der Zahnriemen ist für die Steuerung der Ventil- und Kolbenbewegung mitverantwortlich. Arbeitet er nicht richtig oder reißt er, kommt dieses Zusammenspiel aus dem Takt und Ventile und Kolben schlagen mit immenser Wucht aufeinander. Autohersteller machen darum in ihren Wartungsanleitungen sehr klare Ansagen dazu, wann und wie ein Zahnriemen zu kontrollieren bzw. auszutauschen ist. Auf jeden Fall regelmäßig und von Leuten, die sich damit auskennen. Soviel zum Thema "Vermeidung".

Garantie Direkt - und der Kolben frisst sich nicht ins Budget

Und wenn es trotz Einhaltung aller Wartungsintervalle doch zu einem Motorschaden gekommen ist? Dann bist Du gut dran, wenn Du vorher eine Reparaturkostenversicherung abgeschlossen hast. Bei Garantie Direkt sind Motorschäden durch defekte Zahnriemen bereits in der kleinsten Tarifvariante "AKTIV" mitversichert.

Wenn du mehr über diese Versicherung wissen möchtest, empfehle ich Dir den Tarifrechner von Garantie Direkt. Und solltest Du direkte Antworten auf Deine Fragen brauchen, sprich doch persönlich mit den Machern - richtige Menschen an einem richtigen Telefon ;-)  Nummer: 02541 802-801.

19-04 // Gebrauchtwagenkauf privat

  Wer einen Neuwagen kauft, hat’s gut: Da ist alles noch frisch und unbenutzt. Und wenn doch 'mal etwas sein sollte, gibt es immer noch die Herstellergarantie. Auch der seriöse Gebrauchtwagenhandel gibt meist eine Garantie, die vor den ärgsten Überraschungen schützt.

Bei einem Kauf von privat sieht das Ganze schon anders aus: 2018 wurden auf dem Privatmarkt 93% aller Gebrauchtwagen ohne Garantie verkauft (wenn man Behauptungen wie "Der läuft wie 'ne Eins", "Schnurrt wie ein Kätzchen" oder "Das Knacken ist ganz normal" nicht als Garantie zählt). So passiert es dann auch nicht selten, dass sich zu dem scheinbar günstigen Kaufpreis eine überraschende und unangenehm hohe Reparaturrechnung addiert. Stell' Dir also 'mal die Frage:

Was ist dann die wichtigste Zusatzausstattung bei Gebrauchtwagen?

Eine private Gebrauchtwagengarantie schützt bei Reparaturen vor finanziellen Schlägen ins Kontor, die – seien wir fair – auch die meisten Vorbesitzer nicht voraussehen können. Und die Garantie bekommst Du genau wie jedes andere Extra bei Deinem neuen Auto: Du kaufst sie einfach dazu. Zum Beispiel unsere Garantie Direkt: Die gibt es für einen überschaubaren monatlichen Beitrag. Einmal abgeschlossen freust Du Dich dann jeden Tag, dass Du im Schadenfall z.B. Deinen Urlaub nicht von den Balearen nach Balkonien verlegen musst ;-)

Eine Reparaturkostenversicherung lohnt sich beim privaten Kauf eines Gebrauchtwagens immer. Vor allem, weil es sie bei Garantie Direkt in verschiedenen Größen gibt. Welche in Deinem Fall die Passende ist, erfährst Du hier oder ganz persönlich im Gespräch mit den kompetenten Menschen bei der GAV. Ein Anruf lohnt sich - garantiert.

19-03 // Frühjahrsputz

  "Am 1. März ist der Frühling da", sagt der Meteorologe. "Am 20. März ist der Frühling da", sagt der Kalender. "Wann der Frühling da ist, entscheide immer noch ich", sagt das Wetter ;-)

Egal, wer das letzte Wort hat: Irgendwann musst Du ran und Dein Fahrzeug vom Winterballast befreien. Streusalz und Schmutz – gründlich abwaschen! Winterreifen – 'runter damit und bald gegen Sommerreifen austauschen. Können die alten Schlappen weg oder lohnt sich das Einlagern? Die Profiltiefe gibt die Antwort: Alles unter 1,6 mm ist ein klares No-Go!

Apropos: Sind da noch Dinge in deinem Kofferraum, die dort und im Frühling nichts zu suchen haben? Schneeketten etwa? Oder der Kanister mit dem Frostschutzmittel? Raus! Die kosten nur Platz und Sprit. Dafür kann jetzt das Frostschutz-Wischwasser gegen etwas mit Frühlingsduft ausgetauscht werden. Und wenn Du eh' gerade im Motorraum unterwegs bist, mach doch schnell noch einen kurzen Universalcheck: Öl- und Kühlwasserstand. Salz und Dreck bitte nicht mit dem Hochdruckreiniger angehen, auch wenn es Dir in den Fingern juckt. Besser liebevoll mit einem Wischlappen entfernen - die Motorelektrik wird es Dir danken!

Hast Du nicht noch etwas vergessen?

Bist Du auch vorbereitet auf das, was so ziemlich alle Motorisierten fürchten: Die unvorhersehbare und finanziell oft ungemein gemeine Reparatur? Nicht? Dabei hilft dagegen doch ein bewährtes Hausmittel: Die Reparaturkostenversicherung von Garantie Direkt - kannst Du hier direkt abschließen und Dich anschließend freuen, dass Du 'mal wieder eine Sorge weniger hast.